Geschäftsbericht | 2015 Navigation öffnen

Vorwort

von Dr. Görg und Herrn Reichardt

Digitalisierung, Aus- und Weiterbildung sowie Standortpolitik: Drei Schwerpunktthemen, die unsere IHK 2015 intensiv beschäftigten. 2015 war das Jahr, in dem unsere Initiative Digital Cologne Fahrt aufnahm und vor allem den Mittelstand für die Herausforderungen des Digitalen Wandels sensibilisierte. Es war das Jahr, in dem unsere Stiftung für Ausbildungsreife und Fachkräftesicherung die „Sommerakademie“, das „Mentoring-Programm“ oder auch den „Chancengeber des Jahres“ als dauerhafte Angebote installierte und wir weitere langfristige Projekte aufsetzten, um die Duale Ausbildung zu stärken und dem Fachkräftemangel Paroli zu bieten. Es war zugleich das Jahr, in dem wir der Information und Unterstützung der Unternehmen bei der Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt viel Zeit widmeten - und mit finanziellen Mitteln die reibungslose Umsetzung der Maßnahmenpakete „AusbildungsPerspektive“ und „ArbeitsPerspektive“ absicherten. Es war auch das Jahr mit zahlreichen Diskussionen und Mahnungen in Richtung Politik und Verwaltung rund um die massiven Schäden an der Verkehrsinfrastruktur in der Region und zu Sicherheit und Sauberkeit in Köln.

Damit jedoch nicht genug. 2015 schlossen wir unser 2012 gestartetes Strategie- und Neuausrichtungsprojekt „IHK Köln 2015“ erfolgreich ab. Mit vielen, teilweise recht gravierenden Änderungen haben wir dabei Effizienz, Kundennähe und Themenrelevanz unserer IHK gestärkt und an die aktuellen Bedürfnisse unserer regionalen Wirtschaft angepasst. Immer mit dem Ziel, unseren Mitgliedsunternehmen spürbaren Mehrwert zu bieten. Die anschließende Überführung in einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess sichert das Erreichte ab und identifiziert Potenziale in der Zukunft.

Neben unseren Schwerpunkt- und Sonderthemen stehen natürlich immer auch die „alltäglichen“ Aufgaben einer IHK. Täglich geht es darum, hoheitliche Aufgaben effizient zu erledigen, im Sinne der regionalen Wirtschaft den Standort zukunftssicher zu stärken und bedarfsorientierte Dienstleistungen für die Unternehmen anzubieten.

Für unsere 150.000 Mitgliedsunternehmen wollen wir dabei immer ein offenes Ohr haben. Dazu gibt es zahlreiche Möglichkeiten, mit uns in Kontakt zu treten und das Wissen und die Ressourcen der IHK in Anspruch zu nehmen – von der Suche nach geeigneten Auszubildenden über Rechtstipps bis hin zur Expansion ins Ausland.

Fragen, fordern und nutzen Sie Ihre IHK! Wir sind bereit!

Standort stärken

Verantwortungsbewusstsein zeigen, Weichen stellen

Gute Standortbedingungen für die gewerbliche Wirtschaft sind grundlegende Voraussetzung für Wachstum und Beschäftigung. Für die IHK Köln heißt das: Heute verantwortungsvoll die Weichen für eine gute Zukunft stellen. 2015 waren die Standort-Aktivitäten geprägt von den Themen Stadtbild, Verkehr, regionale Vernetzung und Industrie-Akzeptanz.

Besser dual

Verantwortung übernehmen, Chancen geben

Eltern, Staat, Unternehmen: Gemeinsame Verantwortung für erfolgreiche Ausbildung und Qualifizierung. Mit Unterstützung der IHK. Wer junge Menschen ausbildet, übernimmt Verantwortung – für den Auszubildenden, aber auch für die Gesellschaft und sein eigenes Unternehmen.




Wirtschaft digital

Verantwortung annehmen, Zukunft sichern

Märkte, Geschäftsmodelle, Berufswelt – der digitale Wandel hat die gesamte Wirtschaft erfasst. Neue Unternehmen entstehen, etablierte Unternehmen verändern sich. Es gilt, die Chancen der Digitalisierung beherzt zu ergreifen. Die IHK Köln hat „Digital Cologne“ ins Leben gerufen um aufzuwecken, zu informieren, zu vernetzen.