Geschäftsbericht | 2015 Navigation öffnen

INSIKA | INtegrierte SIcherheitslösung für messwertverarbeitende KAssensysteme

Kassenmanipulationen zur Steuerhinterziehung sind ein Problem – mit der ursprünglich angedachten „Integrierten Sicherheitslösung für messwertverarbeitende Kassensysteme“ (INSIKA) aber versuchte die Politik auf Kosten vieler steuerehrlicher Unternehmen ein begrenztes Phänomen mit großem Aufwand zu lösen.

Die IHK Köln und der DIHK hielten die kostspielige Technik, für die die Unternehmen aufkommen müssen, insgesamt für unverhältnismäßig; immerhin müssten – bei rückläufigem Bargeldgeschäft – knapp 1,5 Millionen Geräte umgestellt werden. Stattdessen setzten sich der DIHK und die IHK Köln für eine gezielte, ursachenbezogene Bekämpfung von Steuerbetrug ein – damit steuerehrliche Unternehmen nicht mit Mehrkosten bestraft werden. Aber auch die neuen Ideen der Finanzverwaltung sind noch nicht überzeugend, zumal die konkreten Vorgaben für die erforderlichen Sicherheitseinrichtungen erst vom BSI entwickelt werden müssen. Auch ist nach Meinung der Unternehmen der avisierte Erstanwendungszeitpunkt 01.01.2019 viel zu kurz.