Geschäftsbericht | 2015 Navigation öffnen

Gründerzeiten

Jeder Unternehmer übernimmt eine ganz besondere Verantwortung. Nicht nur für seine Firma, sondern auch gesamtgesellschaftlich. Existenzgründer schaffen Arbeitsplätze, erschließen neue Märkte, bilden aus und sind nicht zuletzt Vorbilder, die zeigen: Wer anpackt, kommt voran. Seit dem Jahr 2011 ist die Zahl der gewerblichen Gründungen in Deutschland allerdings stetig zurückgegangen. Dies wird zwar auch auf den stabilen Arbeitsmarkt zurückgeführt, aber die IHK Köln möchte Unternehmermut unabhängig davon fördern und würdigen. Mit kontinuierlichen Beratungsangeboten unterstützt die IHK alle, die ein Unternehmen aufbauen oder weiterentwickeln wollen. Im Jahr 2015 gab es dazu eine Reihe besonderer Veranstaltungen, daraus hier einige Highlights und Neuerungen:

Beratung im STARTPLATZ!

Seit September 2015 bietet die IHK Köln an jedem zweiten Donnerstag im Monat Beratung im Gründerzentrum STARTPLATZ im Kölner Mediapark an. Jeweils ab 16:00 Uhr können Startups und Gründungsinteressierte Fragen zu allen Themen von der Geschäftsidee über Finanzierung und Fördermittel bis hin zu Wachstum und Sicherung des Unternehmenserfolges stellen.

Gründer- und Nachfolgeveranstaltungen

Wie jedes Jahr fand auch im Juni 2015 in der IHK Köln die Infomesse für Unternehmensgründung und Nachfolge statt. Neben Informationen von Experten zu grundlegenden Themen der Existenzgründung gab es hier eine Gründer-Lounge zum Netzwerken und Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten und einen Gründer-Talk.

Hinzu kam wieder die Veranstaltung „Gründungskompass“, die sich gezielt an Solo-Selbstständige und Kleinunternehmer richtet. Wie in jedem Jahr beteiligte sich die IHK Köln an Veranstaltungen mit Beratung und Information, darunter der Franchise Matching Day im November im RheinEnergie-Stadion.

Umland

Galerie der Gründer

Zum dritten Mal wurden 2015 fünf erfolgreiche Gründungen aus dem Oberbergischen, die von der Geschäftsstelle der IHK Köln in Gummersbach begleitet wurden, ausgezeichnet. Für ein ganzes Jahr hängen ihre Portraits mit neun Fragen, die sie zu ihrer Existenzgründung beantwortet haben, im Foyer der Geschäftsstelle aus – und machen so Lust auf Selbstständigkeit.