Geschäftsbericht | 2015 Navigation öffnen

Fortbildung

Die IHK-Aufstiegsweiterbildung mit ihren Abschlüssen für Betriebs- und Fachwirte, Fachkaufleute, Medienberufe und Meister ist maßgeschneidert für Praktiker, die sich neben der derzeitigen Tätigkeit im Betrieb auf Führungs- oder Spezialisten-Tätigkeiten vorbereiten möchten. Im vergangenen Jahr bot die IHK Köln Fortbildungsprüfungen in rund 70 Fachbereichen an. 

Teilnehmerentwicklung

Nachfrage gestiegen

Im vergangenen Jahr hat die IHK Köln eine erfreulich steigende Nachfrage nach fast allen Industrie- und Fachmeisterprüfungen und IT-Fortbildungen beobachtet. Im kaufmännischen Bereich entwickeln sich vor allem breit angelegte Qualifizierungen positiv, wie der Wirtschaftsfachwirt und der Fachkaufmann für Büro- und Projektorganisation. Aber auch der Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen wird vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung verstärkt nachgefragt.

Sach- und Fachkundeprüfung

Folgen der Flüchtlingswelle spürbar

Bedingt durch die Unterbringung vieler Flüchtlinge stiegen auch die Zahlen im Bewachungs- und Sicherheitsgewerbe, beginnend mit der Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe über die geprüfte Schutz- und Sicherheitsfachkraft bis hin zum Meister Schutz und Sicherheit.

Teilqualifizierungen

Führend in NRW

Beim Thema Teilqualifikationen ist die IHK Köln führend in NRW. Eine solche Teilqualifikation ist ein Baustein eines Berufsbildes, wie es in einer dualen Ausbildung vermittelt wird. Im Jahr 2015 hat die IHK Köln 183 so genannte Kompetenzfeststellungen durchgeführt, wobei die Tendenz weiter steigend ist.